Wie ist der Zustand der Trinkwasserhausanlagen
in Deutschland?


Wie neueste Untersuchungen zeigen, erfüllen sehr viele Trinkwasseranlagen in Deutschland nicht den Standard. Die häufigsten Ursachen dafür: alte Trinkwasseranlagen, die schlecht oder gar nicht gewartet werden oder Heimwerker die an Ihren Trinkwasseranlagen herum manipulieren.

Sogar neu erstellte Trinkwasseranlagen entsprechen oft nicht den allgemeinen anerkannten Regeln der Technik.

Konsequenzen daraus sind erhebliche gesundheitliche Risiken durch Verunreinigungen des Trinkwassers.
In öffentlichen Gebäuden besteht die gesetzliche Verpflichtung, die Trinkwasserqualität jährlich zu prüfen (Gesundheitsamt). In den Privathaushalten und allen anderen Bereichen bestünde eigentlich diese gesetzliche Verpflichtung ebenfalls, wenn man die Trinkwasserverordnung genau liest. Für Betreiber, die sich die Überprüfung ersparen, können sich daraus erhebliche rechtliche Konsequenzen ergeben.


Was können Sie für Ihr Trinkwasser tun?

  • Lassen Sie Ihre Trinkwasseranlage jährlich prüfen

  • Beobachten und überprüfen Sie Ihr Trinkwasser auf Geruch, Geschmack und optisches Aussehen
    (sensorische Prüfung) und lassen Sie Ihr Trinkwasser bei Verdacht prüfen

  • Regelmäßiger Austausch von Perlatoren an den Armaturen

  • Reinigen Sie regelmäßig Ihren Duschkopf

  • Wechseln Sie Ihren Hauswasserfilter bei jeder Wartung

  • Keine Experimente mit Ihrer Trinkwasseranlage durch Manipulationen










Falls Ihre Trinkwasseranlage für länger stillsteht
:

Lassen Sie Ihr Leitungswasser morgens laufen, bis frisches kaltes Wasser abläuft – Sicherheit geht vor Wirtschaftlichkeit!

Bei längerem Stillstand bis zu 2-3 Tagen alle Zapfhähne öffnen und Wasser für ca. 5 Minuten laufen lassen.

Ab 4 Tage bis 14 Tagen Stillstand sollten Sie vorher alle TW – Bereiche absperren und Wasser ablassen, nach
Wiederinbetriebnahme alle Zapfhähne öffnen und Wasser für ca. 10 Minuten laufen lassen.

Bei längerer Stillstands Zeit vorher die gesamte TW – Anlage entleeren, nach der Wiederinbetriebnahme die Anlagen ca. 10 Minuten gut durchspülen und eine Wasserbeprobung in ca. 4 – 6 Wochen durchführen.